Lehre

Sommersemester 2016

  • Evaluation und Assessment. Lehrauftrag im Rahmen des Weiterbildungslehrgangs Hochschuldidaktik (T3C) der KPF Edith Stein, Innsbruck, Österreich.

Wintersemester 15/16

  • Propädeutik: Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten. Lehrauftrag an der Ev. Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, Bochum.

Sommersemester 2015

  • Evaluation und Assessment. Lehrauftrag im Rahmen des Weiterbildungslehrgangs Hochschuldidaktik (T3C) der KPF Edith Stein, Innsbruck, Österreich.

Wintersemester 14/15

  • Propädeutik: Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten. Lehrauftrag an der Ev. Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, Bochum.

Sommersemester 2014

  • Propädeutik: Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten. Lehrauftrag an der Ev. Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, Bochum.

Wintersemester 2013/2014

  • Seminar: Forschungswerkstatt Mediendidaktik (mit Prof. Dr. Kerres)
  • Seminar: Medienkompetenz und Medienkompetenzentwicklung
  • Modulbetreuung des Brückenmoduls Forschungsmethoden

Sommersemester 2013

  • Seminar: Forschungswerkstatt Mediendidaktik (mit Prof. Dr. Kerres)
  • Seminar: Vorbereitung, Begleitung und Evaluation der berufspraktischen Studien.

Wintersemester 2012/2013

  • Vorlesung: Einführung in quantitative Methoden (mit Prof. Dr. Kerres)
  • Seminar: Übung zur Einführung in quantitative Methoden
  • Seminar: Kritische Lektüre quantitativer empirischer Studien (BA EW: Modul 5.4)

Sommersemester 2012

  • Vorlesung: Einführung in quantitative Methoden (mit Prof. Dr. Kerres)
  • Seminar: Übung zur Einführung in quantitative Methoden.

Wintersemester 2011/2012

  • Vorlesung: Einführung in quantitative Methoden (mit Prof. Dr. Kerres)
  • Seminar: Kritische Lektüre quantitativer empirischer Studien I (BA EW: Modul 5.4)
  • Seminar: Kritische Lektüre quantitativer empirischer Studien II (BA EW: Modul 5.4)

Sommersemester 2011

  • Online-Modulbetreuung zur anwendungsbezogenen Bildungsforschung im MA-Bildung und Medien/ eEducation an der FernUniversität Hagen, im Modul 4.
  • Online-Modulbetreuung zur empirischen Methodenausbildung im BA-Bildungswissenschaft, an der FernUniversität Hagen, im Modul 2A Empirische Bildungsforschung/Methoden.
  • Präsenzveranstaltung: „Einführung Einführung in das Modul „Empirische Bildungsforschung/Methoden“ in Hagen.
  • Lerngruppentutorin im weiterbildenden Studiengang „M.A. educational media“ der Universität Duisburg-Essen.
  • Fachtutorin für das Wahlpflichtmodul „Wissensmanagement“ im weiterbildenden Studiengang „M.A. educational media“ der Universität Duisburg-Essen.

Wintersemester 2010/2011

  • Online-Modulbetreuung zur anwendungsbezogenen Bildungsforschung im MA-Bildung und Medien/ eEducation an der FernUniversität Hagen, im Modul 4.
  • Online-Modulbetreuung zur empirischen Methodenausbildung im BA-Bildungswissenschaft, an der FernUniversität Hagen, im Modul 2A Empirische Bildungsforschung/Methoden.
  • Präsenzveranstaltung: „Einführung Einführung in das Modul „Empirische Bildungsforschung/Methoden“ in Hagen.
  • Lerngruppentutorin im weiterbildenden Studiengang „M.A. educational media“ der Universität Duisburg-Essen.
  • Fachtutorin für das Wahlpflichtmodul „Wissensmanagement“ im weiterbildenden Studiengang „M.A. educational media“ der Universität Duisburg-Essen.

Sommersemester 2010

  • Seminar: Nutzungsszenarien digitaler Medien für Lehr-Lernzwecke (MA Erwachsenenbildung, Universität Duisburg-Essen)
  • Medienprojekt: Erstellung einer Podcastreihe zu Bildungsthemen (BA Erziehungswissenschaft, Universität Duisburg-Essen)
  • Lerngruppentutorin im weiterbildenden Studiengang „M.A. educational media“ der Universität Duisburg-Essen.

Wintersemester 2009/2010

  • Seminar: Lernen mit Medien in derErwachsenenbildung (MA Erwachsenenbildung, Diplom-Pädagogik, Universität Duisburg-Essen)
  • Begleitseminar zum Praktikum (Diplom-Pädagogik, Universität Duisburg-Essen)
  • Lerngruppentutorin im weiterbildenden Studiengang „M.A. educational media“ der Universität Duisburg-Essen.

Sommersemester 2009

  • Seminar: Lernen mit Medien (Schule) (Diplom-Pädagogik, Universität Duisburg-Essen bzw. Hochschulen der UAMR)
  • Seminar: Nutzungsszenarien digitaler Medien für Lehr-Lernzwecke (Diplom-Pädagogik, Universität Duisburg-Essen)
  • Begleitseminar zum Praktikum (Diplom-Pädagogik, Universität Duisburg-Essen)
  • Lerngruppentutorin im weiterbildenden Studiengang „M.A. educational media“ der Universität Duisburg-Essen.
  • Lehrauftrag: Betreuung des Moduls „Anwendungsbezogene Bildungsforschung“ (MA e-Education/Bildung und Medien, FernUniversität Hagen)

Wintersemester 2008/2009

  • Seminar: Der Mehrwert digitaler Medien in Lernprozessen (Diplom-Pädagogik, Universität Duisburg-Essen)
  • Seminar: Nutzungsszenarien digitaler Medien für Lehr-Lernzwecke (Diplom-Pädagogik, Universität Duisburg-Essen)
  • Begleitseminar zum Praktikum (Diplom-Pädagogik, Universität Duisburg-Essen)
  • Lehrauftrag: Betreuung des Moduls „Empirische Bildungsforschung/ Methoden“ (BA Bildungswissenschaft, FernUniversität Hagen)

Sommersemester 2008

  • Betreuung des Moduls „Empirische Bildungsforschung/ Methoden“ (BA Bildungswissenschaft, FernUniversität Hagen)
  • Kurs 3051: Bildungstheorie als Wissenschaftstheorie (Diplom-Pädagogik, FernUniversität in Hagen)

Wintersemester 2007/2008

  • Betreuung des Moduls „Empirische Bildungsforschung/ Methoden“ (BA Bildungswissenschaft, FernUniversität Hagen)
  • Kurs 3051: Bildungstheorie als Wissenschaftstheorie (Diplom-Pädagogik, FernUniversität in Hagen)

Sommersemester 2007

  • Online-Forschungswerkstatt zur empirischen Methodenausbildung im BA-Bildungswissenschaften, an der FernUniversität Hagen, im Modul 2A Empirische Bildungsforschung/Methoden, April-Juni 2007, zur Analyse der „Lebenswelt von FernstudentInnen im BA-Studiengang“ mittels standardisierter und qualitativer Methoden, auf Basis von Weblogs und Moodle. Mit PD Dr. Thomas Brüsemeister & Leif Pullich vom LG Bildungstechnologie sowie dem „Zentrum für Medien und IT (ZMI)“ der FeU.
  • Betreuung des Moduls „Empirische Bildungsforschung/ Methoden“ (BA Bildungswissenschaft, FernUniversität Hagen)
  • Kurs 3051: Bildungstheorie als Wissenschaftstheorie (Diplom-Pädagogik, FernUniversität in Hagen)

Wintersemester 2006/2007

  • Betreuung des Moduls „Empirische Bildungsforschung/ Methoden“ (BA Bildungswissenschaft, FernUniversität Hagen)
  • Kurs 3051: Bildungstheorie als Wissenschaftstheorie (Diplom-Pädagogik, FernUniversität in Hagen)
  • Lehrauftrag: „Qualität und Evaluation im Bildungsbereich“ (gemeinsam mit Dr. Martin Bonsen, Diplom-Pädagogik, Universität Dortmund)

Sommersemester 2006

  • Studientag „Analyse und Bewertung von Bildungssoftware“ in Lilienthal-Worphausen (Diplom-Pädagogik, FernUniversität in Hagen)

Wintersemester 2005/2006

  • Online Seminar “Bewertung von Online-Lernen”, FernUniversität in Hagen (gemeinsam mit Prof. Dr. Peter Baumgartner, Diplom-Pädagogik, FernUniversität in Hagen)
  • Workshop: „“I blog this!” Weblogs in academic education“. International Conference on Interactive Computer Aided Learning. Villach/ Austria (gemeinsam mit Leif Pullich)

Sommersemester 2005

  • Online Seminar beim Management Center Innsbruck (MCI): “Learning and teachning with new media” (gemeinsam mit Marco Kalz und Leif Pullich)
  • Studientag „Bewertung von eLearning“ (Diplom-Pädagogik, FernUniversität in Hagen)

Wintersemester 2004

  • Studientag „Evaluation“ (Diplom-Pädagogik, FernUniversität in Hagen)
  • Informatica feminale. 7. Sommerstudium für Frauen in der Informatik. Universität Bremen. Workshop: “Evaluation von E-Learning-Angeboten”.

Wintersemester 2002 / 2003

  • Seminar: „Soziale Konstruktion von Geschlecht in der Schule“ (Diplom-Pädagogik, Universität Dortmund)

Wintersemester 2001 / 2002

  • Ringvorlesung „Medien und Informationstechnologien in Erziehung, Unterricht und Bildung“ (gemeinsam mit Prof. Dr. Renate Schulz-Zander, Diplom-Pädagogik, Universität Dortmund)

Sommersemester 2001

  • Seminar „Medien und Informationstechnologien in Erziehung und Unterricht“, Universität Dortmund (gemeinsam mit Prof. Dr. Renate Schulz-Zander,, Diplom-Pädagogik, Universität Dortmund)
  • Informatica Feminale – 4. Sommerstudium für Frauen in der Informatik vom 3. – 14. September 2001 in der Universität Bremen. „Mädchenbildung in der Informationsgesellschaft“
  • Informatica Feminale – 4. Sommerstudium für Frauen in der Informatik vom 3. – 14. September 2001 in der Universität Bremen. Workshop: “Frauen- und Lesbenpolitik im Internet.”

Sommersemester 2000

  • Seminar „Multimedia, Netze und Geschlechterkultur“, Universität Dortmund (gemeinsam mit Prof. Dr. Renate Schulz-Zander, Diplom-Pädagogik, Universität Dortmund)